Portret Chavela Vargas

Über Musik und Chavela Vargas

Love it!

Ich liebe die lateinamerikanische Musik: sie ist voller Feuer, Seele und Rhythmus. Und all das findet man auch bei Chavela Vargas. Sowohl ihre Texte als auch ihre Stimme dringen einem mitten ins Herz.

Sie wurde auf Costa Rica geboren und zog später nach Mexiko, wo sie bis zu ihrem Tod als Sängerin auftrat. Sie starb im Jahre 2012 im Alter von 93 Jahren. Chavela Vargas hat bis zu ihrem (bitteren) Ende etwas gemacht, das dem Leben etwas Sinnvolles hinzufügte. Auch mich treibt diese Sehnsucht an. Und ich hoffe, dass auch bei mir so weitergehen wird ...

Chavela Vargas lebte ihr Leben in vollen Zügen: sie trank, sie rauchte Zigarren. Alles nicht wirklich gesund, aber ich liebe Menschen, die ihre Leidenschaft mit voller Hingabe leben. Leider machte sie auch schlimme Erfahrungen, aber die haben ihre Stimme geformt und schlugen sich auch in ihren Texten nieder. So kam sie zu ihrem Beinamen: „Die bittere Stimme der Zärtlichkeit.“

Chavelas Musik basiert auf der mexikanischen Folklore, der sie eine neue Dimension verleiht. Ihre spanischen Texte sind schlicht, treffen aber mitten ins Herz. Wenn ich allein zu Hause bin, genieße ich es, ihr zuzuhören ...

Lausche ich der Leidenschaft in Chavela Vergas' „bitteren Stimme der Zärtlichkeit“, spüre ich, dass ich lebe. Ich will das Leben spüren. Alles beginnt mit Leidenschaft, mit spüren und fühlen.

Das ist es, was mich antreibt.
Das ist es, was mich glücklich macht.

'Chavela Vargas, hat bis an ihr Ende etwas gemacht, das dem Leben etwas Sinnvolles hinzufügte. Auch mich treibt diese Sehnsucht an'

Portret Chavela Vargas