Pascale by Clarysse

Love it!

Ich freue mich, Ihnen meine neue HOME TEXTILES Kollektion ‚Pascale by Clarysse‘ vorzustellen.
 
Wer die Atmosphäre meiner Bücher kennt, weiß, dass ich schöne Materialien liebe. Die Kombination aus Keramik, Holz und Stoff auf einem gedeckten Tisch finde ich magisch. Das sieht man auch auf den Fotos in meinen Büchern. Stoffe machen die Keramik weicher und verleihen ihr eine warme Ausstrahlung. Früher war es für mich nicht immer leicht, die passende Serviette, die passende Tischdecke oder gar das passende Küchenhandtuch zu finden. Zur Zusammenarbeit mit Clarysse kam es daher nicht rein zufällig.
 
Überraschende, authentische Produkte zu entwickeln, die zu Hause eine Atmosphäre von Geselligkeit und Komfort schaffen: Das war der Ansatz, als wir Ende letzten Jahres damit begannen. Hierbei wollte ich vor allem in denselben Farbtönen arbeiten, aber mit verschiedenen Strukturen, damit alles ein hübsches Ganzes ergeben würde. Das Ergebnis gibt es in meinem Buch Echt Eten (Echt essen) zu sehen. Alles, was ich mache, muss funktional und zugleich schön und spielerisch sein.

Es war auch eine richtig tolle Kooperation. Ich war von einigen hart arbeitenden und kreativen Frauen bei Clarysse umgeben - Expertinnen, die das Fach durch und durch kennen. Die Zusammenarbeit mit einem belgischen Unternehmen war darum eine bewusste Wahl. Mit großer Freude habe ich zudem gesehen, was Clarysse schon so alles erreicht hat, und für welche internationalen Akteure die Firma arbeitet.

Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit gibt es ab jetzt zu kaufen. 18 einzigartige Produkte in warmen Farben mit Blau als einem der Haupttöne.
 
Hoffentlich wird meine Kollektion zu einer Quelle der Inspiration für alle, die schöne Heimtextilien lieben. Ich hoffe, damit auch ganz wörtlich ein wenig Farbe ins Zuhause zu bringen, besonders in diesen seltsamen Zeiten, in denen wir gezwungen werden, drinnenzubleiben und zu cocoonen.
 
Sämtliche Artikel und die Verkaufsstellen finden Sie auf der Website von Clarysse.
 

„Ich hoffe, damit auch ganz wörtlich ein wenig Farbe ins Zuhause zu bringen, besonders in diesen seltsamen Zeiten, in denen wir gezwungen werden, drinnenzubleiben und zu cocoonen.“