Ist es gesünder, Bioprodukte zu essen?

10 Juni 2015
Love it!

Wer vormals überhaupt kein Gemüse und Obst auf seinem Speiseplan stehen hatte und neuerdings diese Lebensmittel doch isst, aber im Supermarkt einkauft, tut damit seiner Gesundheit einen Riesengefallen. Obst und Gemüse zu essen, ist sehr gesund und auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Wer schon immer viel Gemüse und Obst gegessen hat und irgendwann diese Lebensmittel nur noch in Bioqualität einkauft, auch der ist auf dem guten Weg.

Denn die konventionelle Meinung will uns weis machen, dass der mit Pestiziden behandelte Apfel dem Bioapfel in nichts nachsteht, aber das glaube ich nicht. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass der unbehandelte, natürlich gereifte Apfel noch immer der beste ist. Darüber hinaus enthalten solche Äpfel mehr Salvestrol, weil die Bäume sich innerhalb ihrer Umgebungsbedingungen behaupten müssen, und diese bioaktiven Stoffe wirken anregend auf unser Immunsystem. Mittlerweile wird die Wirkung von Pestiziden auf die Bakterienflora unseres Verdauungssystems auch detailliert wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Pestizide möglicherweise schädlichen Einfluss auf die körpereigenen Bakterien haben. In dieser Hinsicht sollten wir also Vorsicht walten lassen.

Als ich heute morgen Radio hörte, hat mich die Mitteilung sehr erfreut, dass stets mehr biologisch verträgliche Pestizide zum Einsatz kommen, auch in der konventionellen Landwirtschaft. Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, der kann sich dafür entscheiden, sein Gemüse und Obst selbst anzubauen. Aber ich persönlich habe dafür leider keine Zeit ...

Bioprodukte sind teuer? Das stimmt! Ich finde sie auch sehr teuer, aber Qualität hat nun einmal ihren Preis und je mehr Menschen sich für Bioprodukte entscheiden, desto billiger werden sie. Aber hier ist es womöglich auch an unserer Regierung dafür zu sorgen, dass Bioprodukte bezahlbar bleiben.

'Der unbehandelte, natürliche Bioapfel ist noch immer der beste.'